Amateurtheater

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Amateurtheater bezeichnet zweierlei. Zum einen versteht man unter Amateurtheater eine Gruppe (bzw. mehrere Gruppen) von Menschen, die nicht-beruflich, jedoch mit einem gewissen künstlerischen Anspruch, Theater spielen ("Kenneth Branagh war in seiner Jugend Mitglied in einem Amateurtheater."). Zum anderen gilt Amateurtheater als Sammelbegriff für alle so zustande gekommenen Ausdrucksformen theatralen Spiels ("Das Amateurtheater in Deutschland hat eine lange Tradition.")

In Amateurtheatern Aktive betonen gerne die Unterscheidung zum Laientheater oder Laienspiel, worunter in diesem Zusammenhang die schauspielerischen Aktivitäten von Gruppen verstanden werden, deren Hauptzweck nicht das Theaterspiel ist (z.B. das alljährliche Weihnachtsspiel einer Jugendgruppe). In der Umgangssprache werden beide Begriffe oft synonym verwendet.

In Deutschland sind vereinsrechtlich organisierte Amateurtheater unter dem Dachverband Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) e.V. zusammengefasst.

Weblinks

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Amateurtheater aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge