Anapäst

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Anapäst bezeichnet in der Verslehre einen Versfuß, der aus zwei Senkungen (kurze Silbe) und einer Hebung (lange Silbe) besteht.

Beispielsweise wird das Wort Zauberei wie ein Anapäst ausgesprochen: die Betonung liegt auf der dritten Silbe, während die ersten beiden Silben unbetont sind.

Siehe auch: Versmaß.

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Anapäst aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge