Arena

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arena (lat.: (h)arena = Sand) ist eine aus kultischen Veranstaltungen in der Antike entstandene Bühnenform, um die ansteigende Sitzreihen im Halb-, Dreiviertel- oder vollen Kreis um eine Spielfläche angeordnet sind. Arena bezeichnet also den Aktions- oder Kampfplatz in einem Theater. War das Theater so gebaut, dass man die Arena fluten konnte, um z.B. Seeschlachten darzubieten, spricht man von einem Amphitheater.

Die auffälligsten architektonischen Merkmale einer Arena sind ein runde Aktions-/Spielfläche (Orchestra) und das tangential an die Orchestra angelegte Szenengebäude (Skene).

Heute wird manchmal mit Arena nicht nur der Aktionsraum, sondern (fälschlicherweise) der gesamte, in die Landschaft eingefügte, offene Theaterbau bezeichnet (z.B. Fußballarena). Demzufolge werden heute in Arenen meist Sport-Veranstaltungen durchgeführt, auch Konzerte und andere kulturelle Ereignisse.

Im übertragenen Sinn versteht man unter Arena auch die Aktionsfläche oder den Aktionsraum einer Person oder Gruppe.

Arena ist auch ein Veranstaltungsort in Wien

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Arena aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge