Berthold Viertel

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berthold Viertel (* 28. Juni 1885 in Wien, † 24. September 1953 in Wien) war Schriftsteller, Dramaturg, Essayist, Regisseur und Übersetzer von Dramen Tennessee Williams, die er am Wiener Akademietheater inszenierte.

Durch seine Bekanntschaft mit Karl Kraus und Peter Altenburg arbeitete er 1910 bis 1911 an Kraus’ Die Fackel mit. Berufungen als Regisseur und Dramaturg führten ihn u. a. nach Dresden, Berlin, Zürich, Grossbritannien und in die USA. In New York war er 1944 Mitbegründer von Wieland Herzfeldes Aurora-Verlag.

Werke

Literatur

  • B. Viertel. Zur 80. Wiederkehr seines Geburtstags. 1965
  • Salka Viertel (Ehefrau Viertels): Das unbelehrbare Herz. 1970
  • J. Mayerhöfer (Hrsg.): B. Viertel. Regisseur und Dichter (1885-1953). 1975
  • S. Bolbecher (Hrsg.): Traum von der Realität - B. Viertel. 1998
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Berthold Viertel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge