Cyrano de Bergerac

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Savinien Cyrano de Bergerac, eigentlich Hector-Savinien de Cyrano (* 6. März 1619 in Paris; † 28. Juli 1655 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.

Der Sohn einer reichen Bürgerfamilie wuchs vom siebten oder achten Lebensjahr an als Pflegekind eines Landpfarrers auf. Nach seiner Studienzeit am Collège de Beauvais kämpfte Cyrano bei den Gascogner Garden und wurde zweimal schwer verletzt. Er quittierte den Dienst und kehrte 1641 nach Paris zurück, wo er 1655 vermutlich an den Folgen einer Kopfverletzung oder der Syphilis starb.

In seinen satirisch-utopischen Romanen mit ihrer scharfen Kritik an politischen, philosophischen und kirchlichen Autoritäten zeigt er sich als Vorläufer der Aufklärung.

Seine heutige Bekanntheit beruht neben seinen eigenen Werken auch auf dem romantisch-komödiantischen Versdrama Cyrano de Bergerac (1897) von Edmond Rostand, das auch mehrfach verfilmt wurde (siehe auch: Cyrano de Bergerac (Film)).

Werke

  • Le pédant joué, 1645 (Prosakomödie, Anregung für Molières Les fourberies de Scapin)
  • L’histoire comique contenant les états et empires de la lune, 1649, hg. 1657 (Roman)
  • L’histoire comique contenant les états et empires du soleil, ca. 1650, hg. 1662 (Roman, unvollendet)
  • La mort d'Agrippine, 1654 (Tragödie)
  • Zahlreiche satirische Briefe und Liebesbriefe

Deutsche Ausgaben

Weblinks



Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Cyrano de Bergerac aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge