Die Soldaten

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Soldaten ist ein Drama von Jakob Michael Reinhold Lenz. Das 1776 verfasste Stück kann der literarischen Epoche des Sturm und Drang zugerechnet werden.

"Die Soldaten" handelt von einem adeligen Offizier, der einer Bürgerlichen Frau die Ehe verspricht. Nachdem er sie aber einem Freund "überlässt", wird sie von der Gesellschaft zur Hure gestempelt. Das Drama endet mit der Versöhnung mit ihrem Vater.

Wie in vielen seiner Werke versucht JMR Lenz in "Die Soldaten", den Widerspruch zwischen den aufklärerischen Forderungen nach Autonomie und freier Entfaltung der Persönlichkeit, und der bürgerlichen Realität mit ihren harten und repressiven Moralvorstellungen darzustellen, und letztere zu kritisieren.

Weblinks

Die Soldaten beim Projekt Gutenberg

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Die Soldaten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge