Ernst Elias Niebergall

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Elias Niebergall (* 13. Januar 1815 in Darmstadt; † 19. April 1843 in Darmstadt) war ein deutscher Schriftsteller.

Er studierte 1832-1835 Theologie in Gießen. Danach war er in Dieburg und ab 1840 in Darmstadt als Lehrer für Latein, Griechisch und Geschichte tätig.

1837-1841 Veröffentlichungen unter dem Pseudonym E. Streff oder E. St., vor allem in der Didaskalia.

Sein heute bekanntestes Werk ist das Schauspiel in hessischer Mundart Datterich (1841). Es ist die Geschichte des "genialen Schnorrers" Datterich, eines versoffenen entlassenen Finanzbeamten (so Niebergalls Anregung durch eine wirkliche Person). Die Mundart sollte Nicht-Hessen nicht davon abhalten, dieses auch heute noch überaus witzige Stück zumindest zu lesen.

Als tragisch kann gelten, daß Niebergall die Uraufführung seines Stückes nicht erlebte, die erst 1862 stattfand.

Kostprobe: Datterich beim Kartenspielen mit seinen Saufkumpanen im Wirtshaus: "Des hat kahn Vadda. Un jetz! Gewwe Se Owacht, meine Herrn! Von oben herab, sprach Bonabatt! Drumb, Drumb, Drumb! un do is noch e ganzer Hut voll Drimb! Ganjeh! Vier Madador un die Bremjeh! Geriwwelt! Drei Batze à Person! Kitt, Herr Spirwes! Lisettche, noch e halb Scheppche!" (1. Szene, 1. Bild)


Inhaltsverzeichnis

Werke

Datterich

Personen:

  • Datterich, Particulier.
  • Bennelbächer, Spirwes und Knerz, seine Freunde.
  • Dummbach, Drehermeister.
  • Babette, seine Frau.
  • Marie, seine Tochter.
  • Schmidt, Drehergeselle.
  • Steifschächter, Schneidermeister.
  • Bengler, Schuhmachermeister.
  • Fritz Knippelius, Metzgermeister.
  • Evchen , Mariens Freundin.
  • Lisette, Kellnermädchen.
  • Polizeidiener.
  • Zwei Musikanten.
  • Einige Handlanger.
  • Ein Wirthsjunge.
  • Ein kleiner Junge.

Ausgaben

  • Datterich. Hrsg. von Horst Denkler u. Volker Meid. Stuttgart: Reclam 1984. (Universal-Bibliothek. 9776)
  • Datterich. Localposse in der Mundart der Darmstädter in sechs Bildern. Nach dem Erstdruck von 1841. Texte und Materialien zur Interpretation besorgt von Volker Klotz. Berlin: de Gruyter 1963.
  • Text des Stückes bei gutenberg.de

Weblinks

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Ernst Elias Niebergall aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge