Ewald Balser

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ewald Balser (* 5. Oktober 1898 in Elberfeld, † 17. April 1978 in Wien) war ein deutscher Schauspieler.

Balser erlernte eigentlich den Beruf des Goldschmieds, nahm daneben aber auch Schauspielunterricht. Er debütierte 1919 als Schauspieler und kam nach Engagements in Basel, Düsseldorf und Berlin 1928 an das Wiener Burgtheater, wo er vor allem Heldenrollen verkörperte.

1935 drehte er seinen ersten Film, Jana, das Mädchen aus dem Böhmerwald. Später betätigte er sich auch als Regisseur.

Bei der Wiedereröffnung des Burgtheaters nach dem Zweiten Weltkrieg spielte er eine der Hauptrollen in Franz Grillparzers König Ottokars Glück und Ende. Ab den 60er-Jahren konzentrierte er sich wieder vor allem auf das Theater. 1963 wurde er Ehrenmitglied des Burgtheaters. 1968 erhielt er die Kainz-Medaille. Er brach 1977 während einer Vorstellung zusammen und starb wenig später an Krebs.

Filme (Auswahl)

Weblinks







Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Ewald Balser aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge