Haus Stuart

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haus Stuart (ursprünglich Stewart) regierte Schottland seit 1371 und England seit 1603.

Die Stuarts gingen aus der anglonormannischen Familie Fitz-Allan hervor, die am schottischen Königshof das erbliche Amt des Hofmeisters innehatte. 1371 bestiegen sie mit Robert II. den schottischen Thron.

Der erste Stuart auf dem schottischen Thron war Robert II.. Mit Jakob V. starben die Stuarts 1542 im Mannesstamm aus. Die Linie wurde durch seine Tochter Maria Stuart fortgeführt, die den Namen von Stewart auf die französische Schreibweise Stuart änderte. Maria Stuarts Sohn, Jakob VI., wurde 1603 nach dem Tode Elisabeths I. als Jakob I. englischer König.

Nachdem sie schon 1649 bis 1660 im Exil gelebt hatten, wurden sie endgültig 1688 in der Glorious Revolution vertrieben. Der letzte männliche Stuart-König, Jakob II., ging ins Exil. Seine Töchter Maria II. und Anne regierten noch bis 1694 bzw. 1714. Restaurationsversuche des Thronprätendenten Jakob III. in den Jahren 1708, 1715 und 1745/46 blieben erfolglos.

1807 starb das Haus Stuart in der männlichen Hauptlinie aus; einige Nebenlinien existieren noch heute. Trotzdem sind bis heute sämtliche britischen Monarchen in direkter Linie Nachfahren der Elisabeth Stuart, der Tochter Jakobs I., gen. die Winterkönigin, und damit im biologisch-genealogischen Sinne nach wie vor "Stuarts".

Inhaltsverzeichnis

Oberhäupter des Hauses Stewart

Dapifers von Dol


High Stewards von Schottland

Schottische Monarchen

Britische Monarchen

2. Stuart - Stadt in Florida, USA, Martin County, teilweise auf Hutchinson Island gelegen.

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Haus Stuart aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge