Kōbō Abe

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kōbō Abe (jap. 安部公房 Abe Kōbō, * 7. März 1924 in Tokio, † 22. Januar 1993 in Tokio) war ein japanischer Schriftsteller.

Abe wuchs in Mukden (Mandschurei) auf, wo sein Vater als Arzt tätig war. Ab 1943 studierte er Medizin in Tokio. 1947 veröffentlichte er erste (leicht von Rilke beeinflusste) Gedichte. Später folgten Essays, Romane, gesellschaftskritische Schriften sowie Dramen. Interesse an Poe, Dostojewski, Friedrich Nietzsche, Martin Heidegger, Jaspers, Kafka. 1948 legte er sein Abschlussexamen ab. Im selben Jahr erschien sein erstes Buch. Er fand Anschluss an prominente Schriftstellergruppen. Auf einer Europareise 1956 besuchte er Deutschland.

Abe gilt als Repräsentant seiner Generation. Wie seine Vorbilder Hanada Kiyoteru und Ishikawa Jun gibt er allegorischer Darstellung psychologischer Vorgänge den Vorzug vor bloß realistischer Umweltschilderung. Abe schilderte, an Kafka und Sartre geschult, in seinen Romanen unter anderem den Menschen in der Massengesellschaft.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Erzählungen

  • 1948 - Das Schild am Ende der Straße (終りし道の導に)
  • 1951 - Das Verbrechen des Herrn S. Karuma (壁―S・カルマ氏の犯罪)

Romane

  • 1962 - Die Frau in den Dünen (deutsch 1967) (砂の女)
  • 1964 - Das Gesicht des Anderen (deutsch 1971) (他人の顔)
  • 1967 - Der verbrannte Stadtplan (燃え尽きた地図)
  • 1973 - Der Schachtelmann (deutsch 1992) (箱男)
  • 1973 - Der Kistenmann (箱男)
  • 1977 - Heimliche Begegnungen (密会)
  • 1987 - Die vierte Zwischeneiszeit (第四間氷期)
  • 1991 - Heimliche Begegnungen (密会)
  • 1997 - Die Entdeckung des R 62 (R62号の発明)

Theaterstücke

  • 1969 - Der Mann, der zum Stock wurde (deutsch 1971)
  • 1984 - Freunde (友達)

Weblinks


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Kōbō Abe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge