Krippenspiel

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Krippenspiel ist ein kleines Theaterstück, das meistens von Kindern und Jugendlichen im Rahmen eines Gottesdienstes vorgeführt wird, die sich an der kirchlichen Christenlehre, an Kindergottesdienst oder Konfirmandenstunde beteiligen.

Selten findet ein Krippenspiel auch in Schulen oder als private Vorführung bei Familien statt. Es geht bei dem Stück um die Geburt Jesu, die an Heiligabend, meistens in der Kirche dargestellt wird. Das Krippenspiel hat in der Kirche Tradition und wird jedes Jahr, meistens in jeweils anderen Darstellungen vorgeführt.

Der Überlieferung nach gehen sowohl das Krippenspiel und Christkindlwiegen der Dominikanerinnen wie die Weihnachtskrippe auf das Jahr 1223 zurück. Damals stellte Franz von Assisi im Wald von Greccio mit lebenden Tieren und Menschen das Weihnachtsgeschehen im Ausblick auf das Dreikönigsfest dar und seitdem förderten die Franziskaner diese Darstellungsform, die sich auch nach der Reformation hielt.

Inhaltsverzeichnis

Die Hauptrollen

Meistens genutzte Materialien

  • Liedzettel
  • Ablaufplan (wann werden welche Lieder gesungen)
  • Kerzen
  • eventuell akustisches Equipment (Mikrofon, Lautsprecher...)
  • Kulissen für das Krippenspiel
  • Kostüme der Darsteller
  • Zettel mit den auswendig zu lernenden Texten
  • Krippe
  • Christkind-Puppe für die Krippe
  • Stern von Betlehem
  • Feuerstelle
  • Schafe
  • Geschenke der Heiligen Drei Könige (Gold, Weihrauch, Myrrhensalbe)

Grobe Handlung

  1. Josef und Maria müssen aufgrund einer Volkszählung zurück in ihren Heimatort Betlehem.
  2. Dort angekommen sucht Josef eine Unterkunft und hat nach einigen Versuchen auch Erfolg. Er und seine Frau dürfen in einem Schafstall übernachten, wo Maria ihr Kind zur Welt bringt.
  3. Ein Engel erscheint den Hirten, der ihnen berichtet, dass der Heiland geboren sei.
  4. Die Hirten kommen zum Stall und betrachten das Wunder.
  5. Die Drei Heiligen Könige erfahren von der Geburt des Kindes durch Sterndeutung und die Aussage eines Propheten und machen sich auf die Reise nach Betlehem.
  6. Die drei Heiligen Könige finden Josef und Maria mit Jesus in der Krippe und überreichen ihre Geschenke.

Alternative Krippenspiele

Um das Krippenspiel interessanter wirken zu lassen, wird gern von der traditionellen Variante abgewichen. So werden häufig Gesellschafts- und Selbstkritik sowie aktuelle Ereignisse aus Politik und Wirtschaft thematisiert. Dabei geht man ein ganzes Stück weg von der biblischen Überlieferung, um Spielraum für eine eigene Handlung zu schaffen. Es wird aber nicht die Weihnachtsbotschaft verändert, sondern nur mit der heutigen Zeit in Verbindung gebracht. Beliebte Themen sind Weihnachten im Krieg, Weihnachten atheistischer Menschen sowie das von gesellschaftlichen Randgruppen.

Weblinks

  • [1] - Auchsesheimer Krippenspiel
  • [2] - Verschiedene "Drehbücher" von Krippenspielen von www.kinderkirche.de
  • [3] - Krippenspiele (Weihnachtsgeschichte in der heutigen Gesellschaft) der Jungen Gemeinde Burkhardtsdorf/Erzg.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Krippenspiel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge