Lehnübersetzung

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Lehnübersetzung ist ein zusammengesetzter Begriff, der nach einem Fremdwort gebildet wurde, indem beide bzw. alle Bestandteile des Fremdwortes einzeln ins deutsche übersetzt wurden. So entstanden die Wörter "Großmutter" und "Großvater" als wörtliche Übersetzung von französisch "grand mère" und "grand père". Andere Beispiele sind "Flutlicht" (engl. Floodlight) und "Datenverarbeitung" (engl. Data processing). Wird nur ein Bestandteil des Ausgangswortes wörtlich übersetzt spricht man von Lehnübertragung. Lehnübersetzungen und Lehnübertragungen sind eine gute Möglichkeit, eine Sprache zu bereichern, ohne als Fremdwort erkennbare und meist beim ersten Hören unverständliche Fremdwörter einzuführen.

siehe auch Begriffsübernahme

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Lehnübersetzung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge