Miles Gloriosus

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Miles Gloriosus (lat.), auf Deutsch der glorreiche Hauptmann, ist ein Typus der Weltliteratur, der vor allem in Lustspielen auftritt. Er tritt bereits in der Antike in einer gleichnamigen Komödie bei Plautus auf, der diesen Typus wiederum aus der Griechischen Komödie übernahm. Das griechische Original hieß Alazón[1], sein Dichter ist uns nicht bekannt.

Eigenschaften

Der glorreiche Hauptmann ist ein eitler Prahler, ein Bramarbas, ein Aufschneider und Feigling, der kaum von etwas anderem spricht als von seinen angeblichen Heldentaten, die er vor allem im Kriege erlebt haben soll. Meist hat er noch einen Pagen, einen schmeichlerischen Parasiten, der seinen prahlerischen Herrn in seinem Selbstbewusstsein aufrechterhält, indem er die vermeintlichen Heldentaten vor anderen Leuten bestätigt und sie rühmt.

Der Miles Gloriosus in der Literatur

Einzelnachweise

  1. Plautus, Miles Gloriosus, II,1 V. 86
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Miles Gloriosus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge