Mnemosyne

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mnemosyne (Gedächtnis) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Sie ist die Tochter des Uranos und der Gaia, und gehörte zu den Titanen.

Die Mnemosyne ist Mutter der neun Musen, die sie dem Zeus in Pierien am Olymp gebar. Hesiod erzählt, dass sich die beiden fern der übrigen Götter neun Nächte lang vereinigten. Allerdings sind es auch oft nur drei Musen, die Mnemosyne geboren haben soll. Und manchmal werden diese auch Mneiai genannt, was eine Mehrzahlform des Namens ihrer Mutter darstellt.

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Mnemosyne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge