Oswald de Andrade

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oswald de Andrade (* 11. Januar 1890 in São Paulo; † 22. Oktober 1954 ebd.) war ein brasilianischer Schriftsteller und Mitbegründer des brasilianischen Modernismus.

Er schrieb zwei poetische Manifeste, deren avantgardistische Forderungen er in Theaterstücken und Romanen zu erfüllen suchte.

Werke

  • 1924: „Memórias sentimentais de João Miramar“
  • 1933: „Serafim Ponte Grande“
  • 1934: „O rei da vela“ 1933; „O homem e o cavalo“

Siehe auch

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Oswald de Andrade aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge