Phänomen

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Phänomen, Plural Phänomene, oder selten gelehrter das Phänomenon, Plural Phänomena ([alt]griechisch φαινόμενο[ν], fänómäno[n] - etwas, das sich zeigt oder erscheint, Partizip Präsens von phainomai "ich zeige mich, erscheine") stellt die Abstraktion des materiellen "Dinges" dar. "Die Menge aller Phänomene" ist (mathematisch ausgedrückt) "Die Klasse aller Mengen". Streng genommen gibt es nichts, was nicht unter den Begriff Phänomen fällt.


Phänomen bezeichnet speziell:

  1. eine Erscheinung oft in Form eines immer wieder auftretenden Verhaltens,
  2. ein Phänomen mit mystischem Charakter nennt man auch ein unerklärliches Phänomen,
  3. einen Grundbegriff der philosophischen Denkrichtung Phänomenologie (Philosophie),
  4. einen deutschen Fahrzeughersteller aus Zittau, siehe Phänomen (Fahrzeug).


Begriffsklärung
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem gleichen Wort bezeichneter Begriffe. Die Einträge sollen sich auf eine stichwortartige Definition beschränken und pro Bedeutung sollte nur ein Artikel mit einem eindeutigen Namen verlinkt sein. Falls du von einem anderen Wikipedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück und ändere den Verweis, dem du gefolgt bist, auf den korrekten Artikel aus der obigen Liste.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Phänomen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge