Ruth Berghaus

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Berghaus (* 2. Juli 1927 in Dresden, † 25. Januar 1996 in Zeuthen bei Berlin) war eine der bedeutenden Musikregisseurinnen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Berghaus studierte Ausdruckstanz und Tanzregie bei Gret Palucca in Dresden und war Meisterschülerin an der Deutschen Akademie der Künste in Berlin. Von 1951 bis 1964 arbeitete sie als Choreografin u.a. am Deutschen Theater, an der Deutschen Staatsoper und am Berliner Ensemble. Ihre Regiearbeit begann mit der "Verurteilung des Lukullus" von Paul Dessau an der Deutschen Staatsoper 1951. Prägend wurde für sie die Begegnung mit Bertolt Brechts Werk. Berühmt wurde sie mit der Choreografie der Schlachtszenen im "Coriolan" in Brechts Bearbeitung am Berliner Ensemble 1964.

1954 heiratete Berghaus den Komponisten Paul Dessau, dessen Werke für Musiktheater sie inszenierte. 1970 wurde sie Stellvertreterin von Helene Weigel in der Leitung des Berliner Ensembles, dessen Intendantin sie bis 1977 war.

Von 1980 bis 1987 arbeitete Berghaus an der Frankfurter Oper. Dort entstanden ihre bedeutendsten Aufführungen: 1980 Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart, 1981 die - einschließlich Bühnenbild - von ihr entworfene "Entführung aus dem Serail", 1982 "Die Trojaner" von Hector Berlioz und schließlich Richard Wagners Parsifal und 1985-87 Der Ring des Nibelungen.

Daneben inszenierte sie 1985 in Prag den "Wozzeck" von Alban Berg und in Dresden den "Cornet Christoph Rilke" von Siegfried Matthus, in Brüssel 1988 die "Lulu" von Alban Berg und im gleichen Jahr in Wien den "Fierrabras" von Franz Schubert.

Nach Hans Werner Henzes "Orpheus-Ballett" (1986 in Wien) entstanden an der Zürcher Oper u.a. Inszenierungen des "Freischütz" von Carl Maria von Weber und des Fliegenden Holländers. Die letzte noch von ihr konzipierte Aufführung war 1995 Die Fledermaus von Johann Strauß in Leipzig.

Ruth Berghaus starb 1996 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Literatur

  • S. Neef "Das Theater der Ruth Berghaus", Berlin 1989
  • K. Bertisch "Ruth Berghaus", Berlin 1990



Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Ruth Berghaus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge