Rezitation: Unterschied zwischen den Versionen

aus TheaterWiki, der freien Wissensdatenbank für Theaterwesen und Schauspielkunst
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Rezitation''' ([[Wikipedia:Lateinisch|Lateinisch]]: ''recitatio'' - das Vorlesen) bezeichnet die [[Interpretation]] von Werken der [[Lyrik]] und [[Prosa]] mit Hilfe von [[Sprache]] und [[Darstellung]]. Ziel ist es, [[Literatur|literarische]] Werke hörbar zu machen; dies kann mittels eines [[Solo|Solisten]] oder einer Gruppe von Vortragenden geschehen.
+
'''Rezitation''' ([[Wikipedia:Lateinisch|Lateinisch]]: ''recitatio'' - das Vorlesen) bezeichnet die [[Interpretation]] von Werken der [[Lyrik]] und [[Prosa]] mit Hilfe von [[Wikipedia:Sprache|Sprache]] und [[Darstellung]]. Ziel ist es, [[Wikipedia:Literatur|literarische]] Werke hörbar zu machen; dies kann mittels eines [[Solo|Solisten]] oder einer Gruppe von Vortragenden geschehen.
  
 
Wichtig in diesem Kontext sind vor allem Interpretationstechniken wie [[Atemtechnik]], [[Stimmtechnik]] sowie [[Sprechtechnik]]. Dabei kommt es vor allem darauf an, mittels [[Stimme]], Sprache und Körperhaltung sowie -bewegung des Vortragenden die [[Emotion]]en und [[Gedanken]] des Textes des zu rezitierenden Künstlers in geeigneter Weise zum Zuhörer zu transportieren.
 
Wichtig in diesem Kontext sind vor allem Interpretationstechniken wie [[Atemtechnik]], [[Stimmtechnik]] sowie [[Sprechtechnik]]. Dabei kommt es vor allem darauf an, mittels [[Stimme]], Sprache und Körperhaltung sowie -bewegung des Vortragenden die [[Emotion]]en und [[Gedanken]] des Textes des zu rezitierenden Künstlers in geeigneter Weise zum Zuhörer zu transportieren.
  
 
==Rezitatoren==
 
==Rezitatoren==
In der [[Hellenismus|hellenischen]], später [[Römisches Reich|römischen]] Antike war der Rezitator (solo oder mit Musikanten) gern gesehenes bzw. gehörtes Extra des Festschmauses; bis in die Neuzeit erhielt sich die [[Katholizismus|katholische]] Tradition, in [[Kloster|Klöstern]] bei allen Hauptmahlzeiten einen Mönch Bibelverse rezitieren zu lassen.
+
In der [[Wikipedia:Hellenismus|hellenischen]], später [[Wikipedia:Römisches Reich|römischen]] Antike war der Rezitator (solo oder mit Musikanten) gern gesehenes bzw. gehörtes Extra des Festschmauses; bis in die Neuzeit erhielt sich die [[Wikipedia:Katholizismus|katholische]] Tradition, in [[Wikipedia:Kloster|Klöstern]] bei allen Hauptmahlzeiten einen Mönch Bibelverse rezitieren zu lassen.
  
 
Als Rezitator eigener und fremder Werke konnte [[Karl Kraus]] jahrelang auch größere Veranstaltungshallen füllen. Auch [[Klaus Kinski]], [[Helmut Qualtinger]], [[Peter Rühmkorf]], [[Gert Fröbe]], [[Heino Jaeger]], [[Lutz Görner]] und [[Harry Rowohlt]] traten erfolgreich als Rezitatoren fremder oder eigener Werke bzw. Übersetzungen auf, die auch auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert sind. Live-Autorenlesungen etwa von [[Max Goldt]] oder [[Benjamin von Stuckrad-Barre]] sprechen auch ein ansonsten eher literaturfernes, jüngeres Publikum an.  
 
Als Rezitator eigener und fremder Werke konnte [[Karl Kraus]] jahrelang auch größere Veranstaltungshallen füllen. Auch [[Klaus Kinski]], [[Helmut Qualtinger]], [[Peter Rühmkorf]], [[Gert Fröbe]], [[Heino Jaeger]], [[Lutz Görner]] und [[Harry Rowohlt]] traten erfolgreich als Rezitatoren fremder oder eigener Werke bzw. Übersetzungen auf, die auch auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert sind. Live-Autorenlesungen etwa von [[Max Goldt]] oder [[Benjamin von Stuckrad-Barre]] sprechen auch ein ansonsten eher literaturfernes, jüngeres Publikum an.  
  
 
==Konservierte Rezitation==
 
==Konservierte Rezitation==
Eine moderne Variante der mündlichen Vermittlung von Literatur sind [[Hörbücher]], die von der einfachen Rezitation bis zum [[Hörspiel]] vielfältige Formen der Aufführung von Texten über Tonträger erlauben. Zu den bekanntesten deutschsprachigen Hörbuchsprechern gehören [[Gert Westphal]], [[Rufus Beck]] (''[[Harry Potter]]'') und [[Christian Brückner]].
+
Eine moderne Variante der mündlichen Vermittlung von Literatur sind [[Wikipedia:Hörbücher|Hörbücher]], die von der einfachen Rezitation bis zum [[Wikipedia:Hörspiel|Hörspiel]] vielfältige Formen der Aufführung von Texten über Tonträger erlauben. Zu den bekanntesten deutschsprachigen Hörbuchsprechern gehören [[Wikipedia:Gert Westphal|Gert Westphal]], [[Wikipedia:Rufus Beck|Rufus Beck]] (''[[Wikipedia:Harry Potter|Harry Potter]]'') und [[Wikipedia:Christian Brückner|Christian Brückner]].
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
 
*[[Vortrag]], [[Rede]], [[Aufführung]], [[Autorenlesung]], [[Leseinszenierung]]
 
*[[Vortrag]], [[Rede]], [[Aufführung]], [[Autorenlesung]], [[Leseinszenierung]]
*[[Portal:Gesprochenes_Wort|Portal des Gesprochenen Wortes]]
+
*[[Wikipedia:Portal:Gesprochenes_Wort|Portal des Gesprochenen Wortes]]
  
 
[[Kategorie:Darstellende Kunst]]
 
[[Kategorie:Darstellende Kunst]]
  
 
{{Wikipedia}}
 
{{Wikipedia}}

Aktuelle Version vom 5. März 2008, 00:33 Uhr

Rezitation (Lateinisch: recitatio - das Vorlesen) bezeichnet die Interpretation von Werken der Lyrik und Prosa mit Hilfe von Sprache und Darstellung. Ziel ist es, literarische Werke hörbar zu machen; dies kann mittels eines Solisten oder einer Gruppe von Vortragenden geschehen.

Wichtig in diesem Kontext sind vor allem Interpretationstechniken wie Atemtechnik, Stimmtechnik sowie Sprechtechnik. Dabei kommt es vor allem darauf an, mittels Stimme, Sprache und Körperhaltung sowie -bewegung des Vortragenden die Emotionen und Gedanken des Textes des zu rezitierenden Künstlers in geeigneter Weise zum Zuhörer zu transportieren.

[Bearbeiten] Rezitatoren

In der hellenischen, später römischen Antike war der Rezitator (solo oder mit Musikanten) gern gesehenes bzw. gehörtes Extra des Festschmauses; bis in die Neuzeit erhielt sich die katholische Tradition, in Klöstern bei allen Hauptmahlzeiten einen Mönch Bibelverse rezitieren zu lassen.

Als Rezitator eigener und fremder Werke konnte Karl Kraus jahrelang auch größere Veranstaltungshallen füllen. Auch Klaus Kinski, Helmut Qualtinger, Peter Rühmkorf, Gert Fröbe, Heino Jaeger, Lutz Görner und Harry Rowohlt traten erfolgreich als Rezitatoren fremder oder eigener Werke bzw. Übersetzungen auf, die auch auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert sind. Live-Autorenlesungen etwa von Max Goldt oder Benjamin von Stuckrad-Barre sprechen auch ein ansonsten eher literaturfernes, jüngeres Publikum an.

[Bearbeiten] Konservierte Rezitation

Eine moderne Variante der mündlichen Vermittlung von Literatur sind Hörbücher, die von der einfachen Rezitation bis zum Hörspiel vielfältige Formen der Aufführung von Texten über Tonträger erlauben. Zu den bekanntesten deutschsprachigen Hörbuchsprechern gehören Gert Westphal, Rufus Beck (Harry Potter) und Christian Brückner.

[Bearbeiten] Siehe auch

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Rezitation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
odysseetheater
Werkzeuge